Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/vivian-in-capetown

Gratis bloggen bei
myblog.de





typisch südafrika

Typisch Südafrika Heute haben mir mal wieder die südafrikanische Mentalität zu spüren bekommen. Ich wollte zum Strand nach Muizenberg fahren, also hab ich mich auf den weg zur Bahnstadion gemacht, weil es hier erstmal nicht wirklich Fahrpläne gibt muss man einfach zur stadion laufen und warten, hier fahren die Bahnen wann sie wollen. Kate ist schon ca.20 min vor mir zur Stadion. Als ich dann bei der Bahnstadion ankam saß sie immer noch am Bahnsteig und hat auf die Bahn gewartet. Habe dann mal auf dem Fahrplan geschaut wann sie kommen sollte, der Plan sagte 12.57 uhr, wir hatten aber grad mal 12.12 uhr. Geil eine dreitviertel Stunde warten hab ich mir nur so gedacht. Bin dann zu Kate und hab ihr unser Leid geklagt, dass wir so lange warten müssen, dann meinte sie nur wieso die bahn kommt doch um 12.30 uhr. Auf der einen Bahnhofseite stand 12.30 und auf der anderen 12.57, typisch Afrika. Auf einmal kommt ein Mann auf uns zu und meinte, heute fahren die Bahnen in Richtung Muizenberg auf der anderen Seite zusammen mit den Bahnen nach Capetown( entgegengesetzte Richtung ) ab, das war schon mal ein wenig komisch aber egal, also haben wir den Bahnsteig gewechselt. Die bahn kam dann um 12.50 !!!! Also weder 12.30 noch 12.57 war richtig ☺. Gut war dann mit Laura am Strand, haben erstmal einen kleinen Strandspaziergang gemacht, weil wir uns die Kitesurfer anschauen wollten. Kitesurfen ist schon richtig geil, vielleicht probiere ich es auch mal aus. Nachdem wir dann komplett paniert waren vom Sand haben wir uns wieder auf den Rückweg gemacht, es war heute so unglaublich windig. Haben uns dann einen Wind-/Sandfreien Platz gesucht und einwenig gelesen, danach waren wir noch einen Cappuccino trinken und haben uns dann auf den Weg zur Bahnstadion gemacht, es war ca.16.00 Uhr. Okay, wir wollten in den Bahnhof rein um an unsern Gleis zukommen, aber irgendwie war alles geschlossen ! dann hat uns einen Frau mit 4 Kindern angesprochen wo wir hin müssen, haben ihr dann gesagt, dass wir die Bahn Richtung Capetown nehmen müssen. Sie meinte sie auch, aber es würden heute keine mehr fahren ! Normalerweise fahren die Bahnen bis 19.00Uhr sonntags. Wir dachten uns dann nur super, wie kommen wir heim. Wir wollten dann mal jemanden Fragen von den Sicherheitsleuten die immer auf den Gleisen rumstehen, aber es war keiner zu finden. Die anderen Leute die Nach Capetown fahren wollten wussten auch nicht, dass keine Bahnen mehr fahren, also es war nicht unsere schuld, das wir das nicht wussten. Das war einfach mal wieder typisch südafrika, man kann keine Durchsage machen oder ein Zettel aushängen das am Sonntag den 15.10 keine Bahnen nach Capetown fahren, neee, man lässt die leute lieber warten bis sie es merken ☺. Also war improvisation angesagt, wie kommen wir heim ?!?! 5 Bahnstadionen zu laufen ist schon weit, vor allem wenn man nur flip-flops an hat, aber gut was blieb uns anderes übrig. In solchen Fällen kommt auch nicht mal grad ein Minibus oder Bus vorbei, die normalerweise alle 5 Minuten kommen. Also sind wir los gelaufen, nach ca.15 min wurden wir endlich erlöst, ein Minibus ist an uns vorbei gefahren, denn wir dann direkt mal angehalten haben. Wir waren einfach nur froh, dass wir nicht laufen mussten. Hier wird es einfach nicht langweilig ☺ Hab euch noch gar nicht erklärt was diese Minibusse überhaupt sind. Also das sind VW- busse, Baujahr 1970 oder älter, total heruntergekommen, aber haben immer eine fette Musikanlage drin und je nach Einkommen, „vermögen“ des Besitzer auch chromfelgen auf den Reifen. Es kann aber auch vorkommen das sie nur eine Chromfelge haben, weil dann das geld wahrscheinlich ausgegangen ist. Einer fährt den Minibus immer und einander lehnt sich die ganze zeit aus dem Fenster schreit und pfeift die ganze zeit, wo wir hin fahren. Man kann überall dazu steigen und auch wieder aussteigen, das ist verrückt. Das geilste ist aber immer noch wie viele die immer in einen Minibuss stecken. Bei meiner ersten Fahrt waren wir 16 Leute, hab gedacht der Bus platzt gleich aus allen Nähten, aber das war noch nichts hab ich die Wochen danach gemerkt. Unser Rekord liegt bei 22 Leuten +Fahrer, hammer. Bei uns in deutschland fahren wir höchstens zu 10 in so einem Bus, aber wir sind ja hier in Afrika ☺ es macht aber immer Spaß da mit zu fahren, ist immer lustig.
17.11.09 18:30
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung